Flussbeschreibungen

2015_Flussführer FULDA – eine „Momentaufnahme“ der FULDA zwischen Gersfeld und Bad Hersfeld mit Hinweisen und Tipps und Koordinaten zur Fahrtenplanung z. B. unter https://www.google.de/maps.

Fulda
Werra
Main
Weser
Lahn
Eder

Weitere Flussbeschreibungen findet man unter www.Faltboot.org!

——————————————–

Aktuelle Hinweise! 05.04.2015

Viele Baumhindernisse auf unseren Kleinflüssen, aber auch auf der Fulda können gefährlich werden. Die Fulda zwischen Bootshaus und Gläserzell, ab einem Wasserstand von ca. 50 cm in Bronnzell sicherlich gut fahrbar, weist schöne Strömungen auf. Mit der höheren Fliesgeschwindigkeit, geht es aber auch viel rasanter auf die Hinternisse zu. Also, unbedingt Augen auf beim Paddeln und viel Spaß!

Fulda zwischen Bootshaus und Gläserzell:

Naturschutz - Hinweistafel Der Flussabschnitt befindet sich in einem Naur- bzw. Aueschutzgebiet; bitte die entsprechenden Hinweise unbedingt beachten.

 

 

 

 

 

Herkulesstauden Gefahr im Uferbereich droht durch die Herkulesstauden. Diese haben sich aufgrund der Schutzgebiete außerordentlich ausgebreitet!

 

 

Biber am Bach Auch Biber haben sich hier inzwischen angesiedelt. Sie kommen vermutlich aus dem Spessart, von der Sinn, an die Fulda.

 

 

Horaser WehrLeider wird die „Bootsgasse“ neben dem Fischaufstieg immer wieder durch Hindernisse versperrt. Bitte vor einer Befahrung unbedingt prüfen, ob hier „freie Fahrt“ besteht!

 

Horaser Wehr - versperrte BootsgasseDie Baumhindernisse sind aktuell sehr zahlreich. Auf dem Abschnitt vom Bootshaus (Fluss-km 179,2) bis zum Wehr in Gläserzell (Fluss-km 175,3) haben wir am Ostersonntag 2015 insgesamt 10 Hindernisse gezählt, die teilweise unfahrbar waren. Ein „Durchkommen“ ist wasserstandsabhängig!