Neue Corona-Regeln

Liebe KCF’ler,

aufgrund der steigenden Inzidenz im Landkreis Fulda sind mit heutigem Tag neue Regeln in Kraft getreten. Ich habe soeben von der Stadt Fulda für die Sportstätten folgende Information erhalten:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Vertreterinnen und Vertreter der Sportvereine,

zunächst möchten wir Ihnen ein frohes neues Jahr und einen guten Start in diese erste Woche wünschen.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass der Landkreis Fulda als Corona-Hotspot eingestuft ist, und deshalb ab sofort auch für den Sport strengere Regeln gelten:

–         In ungedeckten Sportstätten (Sportplätze) dürfen nur geimpfte oder genesene Personen eingelassen werden (2G-Regelung).

–         In gedeckte Sportstätten (Sporthallen) dürfen nur geimpfte und genesene Personen mit einem zusätzlichen Test eingelassen werden (2G-Plus-Regelung). Eine sogenannte Booster-Impfung oder Auffrischungsimpfung befreit von dem verpflichtenden zusätzlichen Testnachweis.

Dies gilt jeweils nicht für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren oder Personen die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können. Für Kinder unter 6 Jahre und Kinder, die noch nicht eingeschult sind, besteht generell keine Testerfordernis.

Für die Überwachung der Zutrittsregelungen ist der Sportverein verantwortlich.

Zur Beantwortung weiterer Fragen ist die Website des Landessportbundes Hessen sehr zu empfehlen:  https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/faq/

Entsprechend gilt für uns ab sofort auch die 2G-Regel auf unserem Bootshausgelände. Für Kinder und Jugendliche gilt die oben aufgeführte Ausnahmeregelung entsprechend. Da der Verein die 2G-Plus-Regelung nicht angemessen überwachen kann, muß das Bootshaus leider bis auf weiteres geschlossen bleiben.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Viele Grüße

Felix

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Breitensport, Kanu-Jugend, Kanu-Slalom, Kanuten mit Handicap, SUP veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.